Lovings for you and me

Lovings for you and me

"Denn wo Dein Schatz ist, da ist Dein Herz."

Es ist mein Herzens-Wunsch, dass dieser Blog eine riesige Schatzhöhle ist. Jedes LOVING möge ein leuchtender und glitzernder, manchmal auch noch ungeschliffener Edelstein sein, die zusammen gesetzt ein wunderschönes Mosaik weben für mich und für Dich.

Ich will Gedanken-Spiel-Räume öffnen für alle, die Lust auf kreative Impulse in alle möglichen Richtungen haben. Bunt eben. Die Lust am Träumen anfeuern. Teilen, was sowieso da ist, anstatt es einstauben zu lassen. Warum mit dem Teilen warten bis endlich der "richtige Zeitpunkt" da ist? Ich will jetzt Bewusst Sein leben und Freude-Samen ausstreuen. Zum Fühlen, Denken und Lieben anregen.

Jedes LOVING ist auch eine Weg-Weiserin, eine sanfte starke klare Weise, die Dir den Weg weisen kann:
tiefer in Dich hinein und weg von irgendwelchen An-Weisungen.
Wagst Du das Abenteuer der Selbst-Erforschung?
Das "Ziel" ist zu entdecken und sich jeden Augenblick daran zu erinnern, dass da schon immer nur LIEBE ist, war und sein wird-in allem, was ist.

"Gib die Suche auf, denn die LIEBE hat Dich schon gefunden..."

Dies ist mein Geschenk für Dich und eigentlich zuerst für mich selbst, denn wenn ich all das nicht mit-teile, hab ich das Gefühl innerlich zu bersten...es ist ein Ausdruck der lebendigen Kreativität, die durch alles und jeden strahlt und das Schreiben gibt meinem Leben gerade einen großen Sinn (neben dem Mutter-Sein).
Greif hemmungslos zu, lass Dich inspirieren und führen von Deinem Herzen und geh DEINEN Weg!
Von Herz zu Herz,
Ramona Yasin

Zu-Bett-Geh-Szene

ES floss aus mir heraus...Posted by Ramona Yasin Fri, October 26, 2018 20:52:40
Etwas, das mich schmunzeln lässt... Mein Humor, den ich liebe.
Und mich an einige reale Zu-Bett-Geh-Szenen mit meinen beiden süßen Kindern erinnert....

Meine Zellen sollen ins Bett.
Ein riesiger Schlafsaal mit unzähligen, Billionen Betten.
Ich nehme ein Megafon in die Hand und spreche:
"Gute Nacht, meine lieben Zellen. Ich liebe Euch. Schlaft gut!"
Genervtes Gemurmel bei Einigen:
"Muss sie es wieder so übertreiben? Wo ist mein Ohropax?"


Gute Nacht! Ich liebe Dich!

Gott, wo bist Du?

ES floss aus mir heraus...Posted by Ramona Yasin Fri, October 26, 2018 20:08:53
Vor fast genau 4 Jahren habe ich in einer Meditation Bilder gefühlt, die mich immer noch schmunzeln lassen.
Diese Notizen tauchten gestern beim Aufräumen wieder auf und sind ein Loving wert.

Nachfolgend nun eine Meditation in 4 Akten:

1. Akt:
Ich stehe vor der Himmelstür, einem großen Tor.
Ich bitte, fordere, jammere, schmeichle: "Gott! lass mich endlich rein!"
Bis ich endlich sehe, dass mein eigener Fuß in der Tür steht und die Tür am Öffnen hindert.
UUPPSS....

2. Akt:
Durchs Tor gegangen, entdecke ich an einem Haken "Engels-Flügel".
"Nein danke, ich nehme lieber den Düsenantrieb", ist mein Kommentar.
Und los gehts durch den Himmel.
Gott! Wo bist Du?

3. Akt:
"Gott, wo bist du denn nun? Ich hab den ganzen Himmel nach Dir abgesucht. Ich bin müde. Hab keine Lust mehr. Hab Dich nicht gefunden. Noch nicht mal eine Spur von Dir."
Erschöpft halte ich im Düsen inne.
Der Schweiß läuft mir von der Stirn.

4. Akt:
Da höre und fühle ich ein fast unmerkliches Klopfen in der Herzgegend. Und ich öffne eine kleine Luke.
Da steht eine Miniatur-Ausgabe von mir Selbst, klopft sich den Staub von der Kleidung und grinst mich freundlich an.
"Na endlich! Ich klopfe schon seit Ewigkeiten! Danke, dass Du mir aufmachst."

"Du bist Gott? Und warst die ganze Zeit in mir drin? Ich dachte das Herzklopfen sind Herz-Rhythmusstörungen..."
Ich bin durch den ganzen Himmel gejetet, um Dich zu finden!"

Ich nehme mich auf die Hand und bekomme von mir ein Herz überreicht. "Ich will lieben", steht darauf. Es leuchtet und funkelt und glitzert in meinen Lieblingsfarben, versehen mit Sternenstaub.

Endlich bin ich angekommen. Im Himmel. Auf Erden. YES!

Ich stelle eine Frage, die in mir brennt: Darf ich das auch aufschreiben und teilen?

"ES bittet darum", ist die liebevolle Antwort.

Ich spüre Freude, Kreativität, Lebenslust. Und bin überrascht über diese Göttlichen "Ein-fälle". Gott hat eindeutig Humor. Frech. Leicht. Tief.
Phantasie mit Düsenantrieb, die mich beflügelt...

Gute Nacht und eine schöne Reise in Dein Herz,
Ramona Yasin





Das Große Herz-Joyce

ES floss aus mir heraus...Posted by Ramona Yasin Wed, August 22, 2018 09:11:53
Ich will einen Teil meiner Geschichte Joyce, die Regenbogenschnecke, die letztes Jahr im November aus mir heraus floss, mit Dir teilen, weil sie so sehr gerade meine Stimmung widerspiegelt:
Meine Sehnsucht nach Vereinigung und dem Gehalten-Werden durch die Große, Liebende Mutter, Ma-Ma, die QUELLE. Und doch die Aufgabe ist, hier und Jetzt im Leben zu sein, zu handeln, zu lieben...
In der Geschichte hüllt die Große Mutter, LOVE, mich ein in einen tröstenden Mantel mit dem Versprechen, dass ich sie überall finden kann...

"DAS GROßE HERZ

Und das Große Herz schlägt. Und es schlug und schlägt und wird immer weiter schlagen. Die Zeit und der Raum lösen sich auf im Empfinden der kleinen Schnecke.

Von weit her erfasst sie eine feine zarte Melodie, wie ein Säuseln, hell und klar und doch auch rund und wohltönend.

Die Töne formen sich zu Worten und Sätzen und die Schnecke hört genauer hin:

„Du bist angekommen. Im Herzen aller Dinge. Hier ist Dein Wahres Zuhause. Deine Sehnsucht ist erfüllt. Hier entspringt alles. Jeder Ton, jeder Klang, jede Farbe, jeder Duft, jedes Wesen. Jetzt weißt Du, wo der Ursprung aller Dinge ist.

Doch Du kannst hier nicht bleiben. Dein Ziel, das Land der Farben, hast Du erreicht. Du hast das Licht gesehen, die Stille gehört, die Angst gespürt, die Farben geschmeckt und den Puls des Lebens in jeder Zelle gefühlt.

Dein Weg geht weiter, kleine Schnecke. Dein Schnecken-Leben im Schnecken-Land ist noch nicht vollendet. Deine Familie, Deine Freunde- Sie alle warten auf Dich. Sie alle wollen Dein Licht sehen. Sie spüren, dass Du ihnen etwas zeigen kannst, dass Du ihnen etwas geben kannst….Sie spüren es in ihren Herzen. Sie haben auch diese Sehnsucht in sich, die Dich hierher geführt hat. Und sie wissen irgendwie, dass Du ihnen helfen kannst, ihren Weg zur Erfüllung dieser Sehn-Sucht zu finden“. Damit beendet die körperlose Stimme ihren Sprechgesang.

„Aber ich weiß nicht wie“, ruft die kleine Schnecke voller Inbrunst. Plötzlich fühlt sie ihren Körper wieder mehr, er wird schwerer, sie fühlt die Gedanken in ihrem Kopf, ihr Herz pocht schneller bei dem Gedanken, sich aus diesem paradiesischen Zustand wieder zu lösen.

„Ich will nicht“, wimmert sie leise. „Bitte, ich will hierbleiben. Ich weiß gar nicht, wie ich diese Aufgabe erfüllen kann. Ich weiß nicht, was ich tun muss.“

„Du wirst es wissen, wenn Du wieder im Schnecken-Land bist“, sagt die Stimme sanft. Dabei wird sie immer leiser und leiser.

„Nein“, ruft die Schnecke. „Bitte bleib bei mir, Großes Herz“.

„Ich bin immer bei Dir“ säuselt die Stimme liebevoll wie eine Mutter, die ihr Kind in den Schlaf wiegt. „Ich bin in Deinem Herzschlag, in Deinem Atem, ich bin in den Farben, ich bin in den Düften, ich bin in den Klängen, ich bin in den Steinen und in den Bäumen. In den Pflanzen und den Sternen. Dem Mond und der Sonne. Ich bin in allem, was Dich umgibt, in allem, was atmet, in allem was lebt. Vertraue! Du wirst mich in allem finden, wenn Du es wünschst. Richte Deine Aufmerksamkeit auf die Schönheit um Dich herum, dann ist es leichter für Dich, mich zu spüren. Und sei dankbar für alles, was Du in Deinem Schnecken-Leben erfahren kannst. Heiße auch das willkommen, vor dem Du Angst verspürst.
Umarme es mit meiner Liebe.
So bist Du immer mit mir verbunden. Denn ich bin in allem.“

Ihr Klang wird immer leiser und ist sie nur noch wie ein feiner Atemzug spürbar.

Die Schnecke ist plötzlich so müde von ihrer weiten Reise. Ihre Augen fallen zu und sie sinkt erschöpft und wie betäubt in einen tiefen traumlosen Schlaf."

Ich wünsche allen einen wunderschönen und gesegneten Tag.

Lokah samasta sukinoh bavanthu!


With lovings,
Ramona Yasin


Ich bin...

ES floss aus mir heraus...Posted by Ramona Yasin Sat, September 30, 2017 20:11:07
"Ich bin LIEBE", spricht die Liebe.
"Ich bin GNADE", spricht die Gnade.
"Ich bin FREUDE", spricht die Freude.
"Ich bin DEMUT", spricht die Demut.
"Ich bin BEWEGUNG", spricht der Tanz.
"Ich bin LUST", spricht das Feuer.
"Ich bin SPIEL", ruft das Kind.

"STILLE" atmet das Universum....



Die weiße Feder

ES floss aus mir heraus...Posted by Ramona Yasin Mon, September 11, 2017 13:39:42

Die weiße Feder

Und Du gehst durch die Felder,

hängst Deinen Gedanken nach....

Da liegt sie auf Deinem Weg:

-die weiße Feder-

du hast losgelassen und sie konnte erscheinen.

Du kniest Dich nieder und nimmst sie behutsam auf.

Sie ist ganz weiß und rein, vollkommen schön...

Ihre Reinheit berührt Deine Seele

und für diesen Augenblick tauchst Du ein

in ein warmes Gefühl von Glück und Eins-Sein.

Du streifst durch den Wald,

genießt die Farbenpracht der Blätter und Bäume.

Dein Blick ist weit und Deine Sinne geschärft...

Dort hängt sie an einem feuchten, glitzernden Grashalm:

-die weiße Feder-

Ihr Flaum ist zart und weich,

sie streichelt deine Haut, du genießt die sanfte Berührung.

Dies ist der Ort, an dem die Engel lust-wandeln.

Manchmal bleibt ein Stück ihrer lichten Flügel an einem Grashalm hängen.

Sie wollen Dir etwas hinterlassen,

Dich erinnern an ihre ständige Gegenwart, ihre Liebe und ihre Streicheleinheiten,

die Du für Deine Seele wünschst und brauchst.

Spürt Du die Heiligkeit des Augenblicks?

Lass Dein Herz aufgehen und still frohlocken!

Und Du lässt Dich weiter treiben,

kommst an einen Platz:

ein gefällter Baumstumpf voller sattem Moos und mit Farn bewachsen.

Du riechst die modrige Feuchte,

spürst das durchweichte Laub unter Deinen Füßen.

Und sie glitzert Dir entgegen, sie hebt sich ab in ihrer Reinheit:

Die weiße Feder!

Sie ist nicht allein;

Du bemerkst sie und eine andere....und noch eine andere...

und einen Schritt weiter noch eine....

Dieser Ort ist heilig und wollte von Dir entdeckt werden.

Die Engel sind Deine Wegbegleiter.

Sie umarmen Dich in Liebe und in ihrer Sanftheit.

Sie wollen von Dir wahrgenommen werden.

Sie lassen Dich spüren, dass Du niemals allein bist.

Ihre Umarmungen sind milde und unaufdringlich.

Du schließt die Augen:

Hörst Du ihr zärtliches Wispern? Ihr lockendes Säuseln?

Spürst Du die verspielte Berührung ihrer Flügel?

Siehst Du einen hellen Schatten ihres Glanzes?

Riechst Du ihren feinen, betörenden Duft?

Sie wollen Dich beschützen und Dir nahe sein.

Ihre Lust an Dir kennt kein Ende.

Doch sie überlassen es Dir, sie zu spüren, zu rufen, wahrzunehmen.

Bleib doch einmal still stehen und bitte sie um ihre fühlbare Nähe.

Achte auf Deinen Weg...

vielleicht entdeckt Du ein Stück ihrer weichen, reinen, flaumigen Flügel?!

Und nachdem Du dieses Glück einmal erfahren hast,

wird jede weiße Feder auf Deinem Weg Dich daran erinnern:

„Wir sind immer bei Dir,

Du bist nicht allein!“





Eine Frage

ES floss aus mir heraus...Posted by Ramona Yasin Tue, August 29, 2017 10:49:12
Eine Frage

Hallo! Wie geht es Dir?
Danke. Mir geht es gut.
Doch warte. Nein.
Ich wanke.
Ständig am Reiten auf Wellen des Wandels.
Ich bin die Gezeiten.
Bin Ebbe und Flut,
Asche und Glut.
Freude und Mut,
Kummer und Wut.
Auch Ja und Nein.
Alles will sein.

Und dazwischen?
in der MITTE das UND.
Dort wird`s bunt:
Ich fühle dort Verbundenheit.
Vibrieren der Sinne:
Ich schmecke Reinheit,
rieche Klarheit,
sehe mutige Kraft
im Auge des Sturms.

Alles ist eins-im Nichts.
Doch warte noch einen Augenblick.
Jetzt fühle ich Schmerz
im Herz-RAUM-Herz.
Die Sehnsucht sucht.
Herz ruft: Dort zieht's mich hin.
Es erkennt: Das ist ICH BIN.
Dort lebt mein tiefster Wille,
dort pulsiert die dröhnende Stille.
Dort klingt die LIEBE
sanft und leise
auf ihre
auf meine Weise.

So trifft sich alles hier:
In mir. In Dir.
Hallt wieder im Herzen
als liebende Bitte
der göttlichen Mutter
dargebracht.
Spürst Du es auch?
Im Herzen, im Bauch
im HARA, der Mitte?

Für den Moment läuft es rund,
das wilde Chaoskarusell in mir.
Ich bin ganz-heil-gesund
und leb mein Leben.
Pur, einfach und bunt!

So geht es mir.
Jetzt grad und hier.
Und wie geht`s Dir?

von mir für Dich für mich...für das liebende Leben und die lebendige LIEBE...



Next »