Lovings for you and me

Lovings for you and me

"Denn wo Dein Schatz ist, da ist Dein Herz."

Es ist mein Herzens-Wunsch, dass dieser Blog eine riesige Schatzhöhle ist. Jedes LOVING möge ein leuchtender und glitzernder, manchmal auch noch ungeschliffener Edelstein sein, die zusammen gesetzt ein wunderschönes Mosaik weben für mich und für Dich.

Ich will Gedanken-Spiel-Räume öffnen für alle, die Lust auf kreative Impulse in alle möglichen Richtungen haben. Bunt eben. Die Lust am Träumen anfeuern. Teilen, was sowieso da ist, anstatt es einstauben zu lassen. Warum mit dem Teilen warten bis endlich der "richtige Zeitpunkt" da ist? Ich will jetzt Bewusst Sein leben und Freude-Samen ausstreuen. Zum Fühlen, Denken und Lieben anregen.

Jedes LOVING ist auch eine Weg-Weiserin, eine sanfte starke klare Weise, die Dir den Weg weisen kann:
tiefer in Dich hinein und weg von irgendwelchen An-Weisungen.
Wagst Du das Abenteuer der Selbst-Erforschung?
Das "Ziel" ist zu entdecken und sich jeden Augenblick daran zu erinnern, dass da schon immer nur LIEBE ist, war und sein wird-in allem, was ist.

"Gib die Suche auf, denn die LIEBE hat Dich schon gefunden..."

Dies ist mein Geschenk für Dich und eigentlich zuerst für mich selbst, denn wenn ich all das nicht mit-teile, hab ich das Gefühl innerlich zu bersten...es ist ein Ausdruck der lebendigen Kreativität, die durch alles und jeden strahlt und das Schreiben gibt meinem Leben gerade einen großen Sinn (neben dem Mutter-Sein).
Greif hemmungslos zu, lass Dich inspirieren und führen von Deinem Herzen und geh DEINEN Weg!
Von Herz zu Herz,
Ramona Yasin

März-Bücher

BücherEiPosted by Ramona Yasin Sat, March 10, 2018 11:28:47
Ich lese zur Zeit sehr viel querbeet und doch dreht sich alles um tiefe Erkenntnis, Erwachen, Liebe, Heilung...und wie ich spirituell im Alltag leben kann. Ganzheit UND Dualität miteinander verbinde.

Alle Bücher, alle Worte wiederholen sich, nur in anderer Form. Das Lesen dieser Worte ist ein ständiges Erinnern an die Wahrheit, das Göttliche, die Vollkommenheit. Wie ein Mantra. Es ist die Sehnsucht nach dieser Vollkommenheit, die mich treibt, niemals Ruhe gibt, immer tiefer einzutauchen in diese Bücher. In das Meer der Wörter. Immer mehr zu SEIN.

Das, was jedes Mal Widerhall in meinem Herzen und meinem Geist findet und mich Liebe fühlen lässt ist überall gleich: universell, zeitlos, einfach und wahr.
Und bedarf eigentlich keiner Worte. Nur noch SEIN. Klang, Atem. OM.

Und doch können Worte so wunderbar Schwingung transportieren und Räume des Entzückens für mich öffnen. Und es macht mir Freude, zu lesen und abzutauchen in diesen Ozean. Mich mit meinem Geist und den Augen in die Wellen dieses Ozeans zu stürzen.


Deepak Chopra: Das Buch der Geheimnisse. 2005. Goldmann Verlag.
Ich bin erst am Anfang, doch das, was ich lese berührt mich tief:
"Um das Rätsel des Lebens zu lösen, genügt ein einziges Gebot: LEBE WIE EINE ZELLE." (33)
Er beschreibt 10 (Zell-)Weisheiten, mit denen wir bereits leben:
einem Höheren Zweck dienen; mit allem Leben in Kontakt sein; das Bewusstsein ist offen für Veränderungen und alles, was gerade ist; Akzeptanz einer Gleichstellung aller; jeder Augenblick wird kreativ genutzt; das Sein wird sicher von den Rythmen des Universums getragen und vermittelt Sicherheit und Geborgenheit; Effizienz: wir bekommen alles, was wir brauchen durch den Fluss des Lebens; Verbundenheit mit der Quelle; Verpflichtung zum Geben, weil es die Quelle allen Überfluses ist; alles wird vor dem Hintergrund der Unsterblichkeit gesehen.

Christina Kessler: amo ergo sum. Ich liebe, also bin ich. 2005. Heyne Verlag.
Eine schöne Zusammenfassung, eine Essenz der vielen Lehren und Entwicklungen. Ich liebe es, ihre Formulierungen zu lesen und geistig mitzuströmen.

John S. Hiltrop: Mein Baba und ich. 1989.
Es ist spannend zu lesen und so oft für den Mind "unglaublich": das Wirken und Sein des Sri Sathya Baba. Ein Avatar, das in Menschengestalt gekommene Göttliche.
Einblicke in seine innige Beziehung zum Heiligen Sathya Sai Baba.

James F. Twyman: Der Moses Code. Der Schlüssel zur Manifestation. 2008. Koha Verlag.
Der uralte machtvolle Manfestationscode der Welt. Wiederentdeckt und hochwirksam:
ICH BIN DAS ICH BIN. In dem Buch wird erklärt und viele Übungen angeboten, um mit diesem Code Wirklichkeit zu kreiieren. Dazu braucht es Wissen und Bewusstheit und Achtsamkeit.

Zeitschrift über Superfoods.

Alexandra Kleeberg: Selbst-Heilung. Neun Schritte in Deine Mitte.ebook.2016.eVision. www.evisionpublishing.de









Lesetipps Januar 2018

BücherEiPosted by Ramona Yasin Thu, January 04, 2018 11:37:26
Weihnachten hatte ich viel Zeit zum Lesen und ich gebe gern einge Tipps weiter.

Diesmal sind es eher Romane/Geschichten. Jede ist einzigartig und schön.

Per J, Andersson: "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden". Eine wahre Geschichte.
Der Inder Pikay, der in der Schicht der "Unberührbaren" aufwächst, lernt eine schwedische Frau kennen. Lotta. Sie verlieben sich ineinander und wolen heiraten. Als Lotta zurück nach Schweden reist, entscheidet Pikay, ihr mit dem Fahrrad hinterher zu reisen. Happy End.
Tolle und detaillierte Beschreibungen der Gefühle eines Jungen, der sich trotz seines "Stempels" der indischen Gesellschaft in Kraft und Mut heranwächst (mit Hilfe einer starken gläubigen Mutter) und seine Träume verwirklicht. Ich habs fast in einem Zug durchgelesen.


Hans Kruppa: Das Geschenk der Sterne."
China im 4 Jhd. v. Chr. Der bedeutende Philosoph Tschuang Tse kommt von einemSpaziergang zurück und ihn erwartet ein junger Mann, der ihn töten soll. Doch Tschuang Tse zeigt keine Angst vor den Tod und diese Furchtlosigkeit verwandelt das Herz des Auftragsmörders. Sie machen sich gemeinsam auf den Weg und dabei entdeckt der junge Mann sein wahres Selbst und findet seine große Liebe.
Wunderschöne Sprache. Tief philosophisch und voller Poesie. Dabei tauchen eine Fülle von Gegenwartsbezügen auf, die man erst nicht vermutet.


Ulli Olvedi: Wie in einem Traum. Die Geschichte einer jungen Frau, die sich entschließt, im Kloster zu leben, zu studieren und zu meditieren. Sie verliebt sich dort in einen jungen Mönch. In der Geschichte sind ihre emotionalen Achterbahnfahrten sehr ausdrucksstark beschrieben. Und auch, wie sie lernt, ihre Emotionen mit Hilfe von Meditation zu zügeln. Die Autorin, die auch Stilles Qigong unterrichtet, erklärt gant toll, wie das Leben im Kloster abläuft und wie es uns Menschen gelingen kann, das Leiden zu überwinden.


DVD: Wunder der Lebenskraft. Eine Erlebnisreise zur Kraft, die in Dir wirkt. Dokumentation von Stephan Petrowitsch. Winner 2015 Audience Choice Cosmic Angel Award.
Sehr beeindruckend, auf welche Weise das Chi, Prana, die Kundalini sich im Menschen manifestiert und ausdrückt. Es werden einige Heiler und ihr Wirken vorgestellt und es ist für den Verstand unglaublich, dass diese Wunderheilungen wirklich geschehen. Doch das Herz, das sich hingibt, vermag alles zu begreifen.
Allein den Film anzusehen, hat schon meine Lebenskraft erneuert.
www.wunder-der-lebenskraft.de





Buchtipps November 17

BücherEiPosted by Ramona Yasin Sun, November 19, 2017 11:38:00
Ray Johnson: "Joyflexing. Fitness für Faule". Scherz Verlag. (1998).
Schon mal eine Katze beobachtet? Sie liegt gerne faul rum und wenn sie dann doch aufsteht, räkelt, dehnt, streckt sie sich erstmal genüsslich.
Genau darum gehts bei Joyflexing: ein Gespür dafür entwickeln, wie sich unser Körper gerade reflexhaft bewegen möchte, was er gerade braucht und ihm genau das zu geben. So können sich sehr leicht Verspannungen lösen und das Qi wieder frei durch den Körper fließen.
Mich hat das Lesen des kleinen handlichen Buches an die Progressive Muskelentspannung von Jacobsen erinnert, bei der man gezielt einzelne Körperteile anspannt, dehnt und dann loslässt. Ich mach das jetzt abends im Bett wieder: einmal den ganzen Köper anspannen, Grimassen schneiden und dann lösen. Tief einatmen und die Entspannung fühlen. Sofort ist da ein Lächeln auf meinem Gesicht und in meinem Bauch zu spüren! So einfach. So wirksam.

Halko Weiss u.a. "Das Achtsamkeits Übungsbuch. Für Beruf und Alltag" mit 2 CD`s. Klett Cotta.(2012).
Achtsam sein: präsent sein im Körper, in den Gedanken, die Gefühle beobachten. Von Moment zu Moment. Nur beobachten. Nur die Erfahrungen wahrnehmen.
"Die Energie folgt der Aufmerksamkeit." Wo bin ich gerade? Wo ist mein Körper? Woran denke ich? Was tue ich? Bin ich wirklich da?
Achtsamkeit lernen bedeutet für mich immer mehr Beobachter zu werden und zu durchschauen, dass ich nicht das Gefühl oder der Gedanke oder der Schmerz bin. Wahrnehmen, was jetzt gerade ist und damit sein. Ohne Flüchten zu wollen, ohne zu kämpfen. Annehmen. Und dann damit umgehen lernen und meine Energie bewusst leiten lernen.
Alles sehr freundlich und sanft und voller Selbst-Mitgefühl für dieses ständige Lernen. Dabei neugierig bleiben und staunend wie ein Kind, das die Welt entdeckt.

Fynn. "Hallo Mister Gott, hier spricht Anna." Illustriert. Weltbildverlag.
"Mister Gott kennt alle Sachen und Leute auch von innen. Und wir kennen sie bloß von außen."
Wunderschönes "Kinder"buch. Herrliche Dialoge. Was fürs Herz und zum tiefer drüber Nachdenken...
Zur Zeit meine Gute-Nacht-Lektüre....









Film-Tipp

BücherEiPosted by Ramona Yasin Sun, November 12, 2017 16:21:39
Insaei- die Kraft der Intuition (2016)

Ein toller Film, der versucht zu erforschen, was wir alle schon wissen und was doch verloren gegangen ist: die Kraft unserer Intuition.

Diese Kraft kann erst wieder vollständig geweckt werden, wenn wir uns der Mutter Erde liebevoll und achtsam zuwenden und damit das Weibliche und seine Weisheit und Kraft auf dieser Erde achten und ehren und anerkennen.

Insaei ist ein isländisches Wort und bedeutet soviel wie "von innne nach außen sehen und von außen nach innen sehen." Also in beide Richtungen schauen können.

Gibts in der Bücherei Hitzacker auszuleihen.
Lohnt sich!

Oktober-Lesezeit

BücherEiPosted by Ramona Yasin Mon, October 02, 2017 14:52:28
Meine Lese-Begleiter im Oktober....

Pema Chödrön. Wenn alles zusammenbricht. Hilfestellung für schwierige Zeiten. Arkana. (2001).
Die Autorin ist Meditationsmeisterin in der Tradition des tibetischen Buddhismus. In ihrem Buch beschreibt sie u.a.die Tonglen-Meditation:
Statt den Schmerz, das Leid, die Wut, die Arroganz u.a. abzulehnen und von mir zu weisen, atme ich es ein. Nehme es in mein Herz. Werde mir bewusst, dass es nicht nur mein Leiden ist. Und atme Offenheit und Linderung aus.
Eine wunderbare herausfordernde Übung für mich, weil ich aus Angst bisher lieber alles "Negative" abgewiesen habe und mich davor schützen wollte.
Sobald ich diese "Technik" anwende, öffnet sich mein Herz und ich spüre Mitgefühl.
Es ist ein Übungs-Pfad: daran zu denken, wenn ich gerade dabei bin, "zurück zu schalgen" ode rmich zurückzuziehen oder zu erstarren.... Stattdessen: Atmen.

Enrique Barrios. ami. Der Junge von den Sternen. Falk- Verlag (1989):
An dieser Stelle möchte ich die Widmung des Buches zitieren:
"Gewidmet den Kindern jeden Alters
an allen Orten
dieses runden, wunderschönen Globus,
die eine neue Erde erben und aufbauen werden,
in der es keine Grenzen mehr
zwischen den Brüdern gibt."

Eine wunderschöne Geschichte von dem Außerirdischen ami, der am Strand auf Pedro trifft einen 10-jährigen Jungen. Beide reisen sie in die Welt der Galaxien und Pedro lernt einiges über die Zusammenhänge des Lebens.
Allen voran das Grundgesetz des Universums, auf dem alle zivilisierten Gesellschaften aufbauen müssen, um zu funktionieren und das Gleichgewicht zu halten: Die LIEBE.
Mich berührte beim Lesen des Buches vor allem der Gedanke:
Anstatt mich um irgendetwas zu sorgen, sollte ich lieber für mich, die Dinge, die Menschen, das Leben, diese Erde sorgen...

Und was noch schöner war und intensiver: zwei Tage, bevor ich das Buch in der Bücherei entdeckte (oder es mich), hatte ich einen sowas von intensiven Traum eines Sternenhimmels und Bewegungen der Sterne am Himmel... Im Nachhinein fühle ich mich durch diesen Traum schon auf das Buch vorbereitet smiley Spinnerei? Verrückt? Für mich eine fast all-tägliche Wirklichkeit.
Denn wer kann schon sagen, was in unserer Wahrnehmung was ist? Wenn ich mir die Welt und was in unserer "Wirklichkeit" so passiert, genauer anschaue, dann hat das an vielen Stellen sehr wenig zu tun mit einem liebevollen bewussten Miteinander von cocreativen Geschöpfen, als die wir als Kinder "Gottes" doch gemeint und gefühlt und geboren sind...zivilisiert würde ich das nicht nennen...
Ich erlebe Ebenen der Wahrnehmung, die viel wirklicher erscheinen, auch wenn sie oft getarnt sind als Geschichten und Märchen...wie auch dieses Buch...
Möge diese "Geschichte" noch viele kleine und große Kinder inspirieren und bestärken in ihrem Wissen um die Weisheit der wahren Zusammenhänge allen Seins.




Buch-Futter im September 17

BücherEiPosted by Ramona Yasin Sat, September 16, 2017 13:53:59
Im Moment bei mir im "Lesen" (statt im Gespräch...):

Signe Schaefer, Betty Staley, Margli Matthews: Das Erwachen Ariadnes. Frauen antworten auf die Herausforderung des Bewußtseins. Verlag Freies Geistesleben.
Die Kern-Frage, die sich durch das Buch zieht lautet: "Warum bin ich jetzt eine Frau?". Eine Frau und nicht nur ein Mensch in einem bestimmten Alter mit bestimmten Herausforderungen. Warum erfahre ich das Leben als Frau? Und was bedeutet das für mich?
Das Buch beleuchtet im Besonderen das Weibliche und das Männliche und wie es über eine Ausgewogenheit dieser Pole zur Freiheit führen kann, weil diese Polarität in ein Gleichgewicht kommen kann.
Es ist nicht so leicht zu lesen, doch es trifft gerade genau mein Thema:
Die Wahrnehmung und Identifikation des Männlichen und Weiblichen in mir, seine Annäherung, Kommunikation und ein friedliches Miteinander-das-Leben-gestalten. Welcher Raum ist dazu nötig? Welcher Innen-Raum? Und wie spiegelt mir das Außen genau diesen inneren Entwicklungsweg?
Es ist sehr spannend und führt mich sehr tief in diese Entwicklungsaufgabe als Menschin.

Anita Johnston: Die Frau, die im Mondlicht aß. Scherz Verlag. (vgl. August-Tipps).

Elizabeth Gilbert: Big Magic.

Neale Donald Walsch: Bring Licht in die Welt. Goldmann Verlag.
Der Kernstz des 1. Kapitels. der mich schon etwas aus den Latschen gehauen hat:
"Das Leben ist ohne Sinn und das ist Gottes größtes Geschenk an uns".
Wir selber entscheiden, welchen Sinn wir dem Leben geben, wie wir die weißen Seiten des Buches füllen wollen. Und sobald wir das entscheiden und verkünden, richtet sich alles im Leben danach aus, es zu erfüllen.

Barbara Marx Hubbard & Carolyn Anderson: 52 Schlüssel zur bewussten Evolution des Selbst. Edition Spuren.
Ich bin noch in de rEInleitung. Sehr "abgehoben". Meine Essenz kommt damit in Resonanz, doch für den Verstand ist es fast nicht auszuhalten, das zu lesen...;)





Next »