Lovings for you and me

Lovings for you and me

"Denn wo Dein Schatz ist, da ist Dein Herz."

Es ist mein Herzens-Wunsch, dass dieser Blog eine riesige Schatzhöhle ist. Jedes LOVING möge ein leuchtender und glitzernder, manchmal auch noch ungeschliffener Edelstein sein, die zusammen gesetzt ein wunderschönes Mosaik weben für mich und für Dich.

Ich will Gedanken-Spiel-Räume öffnen für alle, die Lust auf kreative Impulse in alle möglichen Richtungen haben. Bunt eben. Die Lust am Träumen anfeuern. Teilen, was sowieso da ist, anstatt es einstauben zu lassen. Warum mit dem Teilen warten bis endlich der "richtige Zeitpunkt" da ist? Ich will jetzt Bewusst Sein leben und Freude-Samen ausstreuen. Zum Fühlen, Denken und Lieben anregen.

Jedes LOVING ist auch eine Weg-Weiserin, eine sanfte starke klare Weise, die Dir den Weg weisen kann:
tiefer in Dich hinein und weg von irgendwelchen An-Weisungen.
Wagst Du das Abenteuer der Selbst-Erforschung?
Das "Ziel" ist zu entdecken und sich jeden Augenblick daran zu erinnern, dass da schon immer nur LIEBE ist, war und sein wird-in allem, was ist.

"Gib die Suche auf, denn die LIEBE hat Dich schon gefunden..."

Dies ist mein Geschenk für Dich und eigentlich zuerst für mich selbst, denn wenn ich all das nicht mit-teile, hab ich das Gefühl innerlich zu bersten...es ist ein Ausdruck der lebendigen Kreativität, die durch alles und jeden strahlt und das Schreiben gibt meinem Leben gerade einen großen Sinn (neben dem Mutter-Sein).
Greif hemmungslos zu, lass Dich inspirieren und führen von Deinem Herzen und geh DEINEN Weg!
Von Herz zu Herz,
Ramona Yasin

Sanftes Erwachen-7 Tipps

Love your body-templePosted by Ramona Yasin Mon, August 14, 2017 10:47:49
Guten Morgen smiley

Hier ein paar schöne Anregungen zum sanften freundlichen Wecken des Körpers, Deines Tempels. Ein einmaliges Geschenk ist Dein Körper und er freut sich über jede freundliche und wertschätzende Zuwendung.
Ich benutze sie jeden Morgen, wenn ich nicht gerade verschlafen habe und schon die ersten Kinder in mein Bett springen.
Bei allen Übungen ist Achtsamkeit das Wichtigste: tue nur das und soviel, wie es Dir gut tut und angenehm ist. Es ist eher ein Verwöhnen als ein "Pflichtprogramm".
Finde mit der Zeit heraus, was Dir persönlich gut tut und was Dich eher beruhigt und was Dich eher angenehm anregt.
Wenn etwas weh tut: Einfach spüren, freundlich anerkennen und ausprobieren, was der Stelle wirklich gut tut.
Ich bleibe dafür meistens noch im Bett und wecke mich dadurch sanft selber auf.

1. Dehne Dich sanft, spüre, was sich gerade bewegen will. Vielleicht hilft das Bild einer sich räckelnden Katze.
2. Knete Deine "Schwimmhäute" an Händen und Füßen, das regt die Lymphe an und unterstützt den Entgiftungsprozess, der in der Nacht und am Morgen stattfindet.
3. Streiche die Finger aus, umfange sie mit der anderen Hand, das stimuliert sanft die Energieleitbahnen, die Meridiane, die in den Fingerspitzen enden.
4. Massiere Deine Ohren und drum herum, das stimuliert die Ohr-Akkupunktur-Punkte (die den gesamten Körper abbilden) und die Leitbahnen um das Ohr herum.
5. Massiere sanft Deine Kiefermuskulatur. Kiefer und Beckenbereich hängen eng zusammen und Du tust Dir damit ganzheitlich etwas Gutes.
6. Streiche sanft über Deinen ganzen Körper, eventuell nimm eine kleine Baby-Bürste mit weichen Borsten und massiere damit Deine Haut immer beginnend bei den Füßen (rechte Körperseite) in Richtung Herz. Fühle wie Dein Blut in Wallung kommt und die Haut anfängt zu kribbeln. Du Lebst!!!
7. Atme ein paar Mal bewusst ein und aus und wähle Dir einen Satz, der Dich den ganzen Tag hindurch begleiten soll. Bei mir ist es zur Zeit: "Ich begrüße die Geschenke des Lebens und nehme sie dankbar an. Ich nehme alles an." Erinnere Dich im Laufe des Tages immer wieder an diesen Satz.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag! Carpe diem....

Deine Ramona Yasin