Lovings for you and me

Lovings for you and me

"Denn wo Dein Schatz ist, da ist Dein Herz."

Es ist mein Herzens-Wunsch, dass dieser Blog eine riesige Schatzhöhle ist. Jedes LOVING möge ein leuchtender und glitzernder, manchmal auch noch ungeschliffener Edelstein sein, die zusammen gesetzt ein wunderschönes Mosaik weben für mich und für Dich.

Ich will Gedanken-Spiel-Räume öffnen für alle, die Lust auf kreative Impulse in alle möglichen Richtungen haben. Bunt eben. Die Lust am Träumen anfeuern. Teilen, was sowieso da ist, anstatt es einstauben zu lassen. Warum mit dem Teilen warten bis endlich der "richtige Zeitpunkt" da ist? Ich will jetzt Bewusst Sein leben und Freude-Samen ausstreuen. Zum Fühlen, Denken und Lieben anregen.

Jedes LOVING ist auch eine Weg-Weiserin, eine sanfte starke klare Weise, die Dir den Weg weisen kann:
tiefer in Dich hinein und weg von irgendwelchen An-Weisungen.
Wagst Du das Abenteuer der Selbst-Erforschung?
Das "Ziel" ist zu entdecken und sich jeden Augenblick daran zu erinnern, dass da schon immer nur LIEBE ist, war und sein wird-in allem, was ist.

"Gib die Suche auf, denn die LIEBE hat Dich schon gefunden..."

Dies ist mein Geschenk für Dich und eigentlich zuerst für mich selbst, denn wenn ich all das nicht mit-teile, hab ich das Gefühl innerlich zu bersten...es ist ein Ausdruck der lebendigen Kreativität, die durch alles und jeden strahlt und das Schreiben gibt meinem Leben gerade einen großen Sinn (neben dem Mutter-Sein).
Greif hemmungslos zu, lass Dich inspirieren und führen von Deinem Herzen und geh DEINEN Weg!
Von Herz zu Herz,
Ramona Yasin

???

Gedanken-BlitzePosted by Ramona Yasin Fri, December 08, 2017 08:45:59
Ich habe heute den Impuls zu schreiben, doch weiß gar nicht genau, was das sein wird.

Im Außen sind gerade die Umwälzungen unser Familie offen-sichtlich. Viel Organisation, Fragezeichen, unauspesprochene Themen, denen ausgewichen wird und viel Trauer darüber, dass etwas nicht so funktioniert hat, wie ich oder besser das Kind in mir, es sich wünscht: Harmonie und Freude als Familie an einem Ort. Gerade jetzt in der dunklen Zeit der Lichter.

Doch vielleicht ist das der Weg, MEIN Weg. Weg von Vorstellungsbildern und Erwartungen in meinem Kopf, hin in den Augenblick und seine Anforderungen an mich.
Der Weg führt tief nach innen, in schlammiges Gelände, es ist manchmal zum Festfahren (was mir auch gerade mit dem Auto passiert ist...), in Abgründe, spitze, kantige Landschaften...
Immer, wenn ich nicht weiter weiß, muss ich kurz aufgeben.
Und werde empor gehoben in neue Landschaften. Oft unbekannt und doch wunderschön.
Die Wechsel passieren rasend schnell, die Themen springen hin und her.
Alles wird durcheinander geworfen, verwirbelt, entzweit...

Das ist eine super anstrengende Zeit.

Doch es ist nur eine Ebene. Die Reise geht auch vermehrt nach innen in die Mutter-Kraft, das Nährende und Fürsorgliche. Und das muss passieren, weil es den anderen Pol abbildet.
Und diese Reise ist wunderschön. Sie führt mich immer tiefer hinein in die Qualitäten des Frau-Seins, des Mutter-Da-Seins, der Liebe in all ihren weiblichen Facetten.
Da tun sich Türen auf, erscheinen Helferinnen, tauchen Bücher auf, bergen Nacht-Träume geheime Schlüssel.
Das alles geschieht eher unsichtbar unter der Oberfläche, im weiten HERZ-Raum. Mein Anker. Ich entdecke Schlüssel, die mich schnell dort hinein führen, wenn der Tornado loslegt.

Vieles geschieht auch ganz EINFACH von alleine.

Eines weiß ich: ich darf vertrauen. Die Kraft der UR-Liebe, der LIEBE, ist in mir. Die geistigen Kräfte unserer Vorfahrinnen, die Kraft der Mutter Maria, der Maria Magdalena. Sie sind da, sie wachsen, weil wir ihre Präsenz erbitten, ja, fast einfordern.
Ich will mich verbinden mit diesen Kräften. Denn sie stärken mich, sie führen mich. Und sie wachsen in mir. Ich darf mich erinnern.
Und gerade in dieser Zeit, der "Weihnachts"-Zeit: Das LICHT von Jeshua strahlt hell. Es weckt die FREUDE im Herzen. Die Lust, zu helfen. Verbindung aufzunehmen mit dem Licht in uns.

So, nun entwickelt sich auch dieser Vormittag anders als gedacht. Geplant war freie Zeit für mich zum Sortieren, aufräumen, ausruhen.
Nun sind da zwei Kinder die nicht in den Kindergarten wollen, innerlich gerade sehr aufgewühlt sind und sich einen sicheren Hafen wünschen?! Einen Mutter-Anker.

Ja. Das war`s für heute. Ein bisschen bruchstückhaft. Doch das passt gut zur jetzigen Situation: lauter Bruchstücke. Viele Wunden und viel Potential für ein neues Kunst-Werk.

In diesem Sinne: IMMER WEITER. WERDEN. LEBEN. LIEBEN. LEUCHTEN.